Werbung

Schwer erkrankter vermisster Saarlouiser in der Schweiz aufgefunden

Saarlouis: Die Polizeiinspektion Saarlouis suchte seit Dienstag mit Hochdruck nach einem vermissten 66-jährigen Mann. Der Senior war letztmalig gegen neun Uhr in der Nähe eines Seniorenwohnheimes in der Bahnhofsallee in Saarlouis gesehen worden. Der Vermisste ist schwer erkrankt und dringend auf die Einnahme von Medikamenten angewiesen. Zuletzt bekleidet war er mit einer Jeans, einem T-Shirt und einer sogenannten Malerkappe.

Weiter nach der Werbung
Die Polizei vermutete, dass der Vermisste mit einem Mietwagen unterwegs sein könnte, einer weißen Mercedes C-Klasse mit Münchener Kennzeichen. Die Suchmaßnahmen der Polizei blieben zunächst erfolglos. Deshalb wandten sich die Beamten an die Öffentlichkeit und baten um Mithilfe.
Weiter nach der Werbung
Am Abend dann Aufatmen: Der Vermisste wurde mit dem Mietfahrzeug von der Kantonspolizei Tessin in der Schweiz festgestellt und in ein dortiges Krankenhaus verbracht. Ihm geht es den Umständen entsprechend gut, über die genauen Hintergründe seines Verschwindens konnte er noch nicht befragt werden.
Weiter nach der Werbung
Die Seniorenresidenz, die ihn vermisst gemeldet hatte, und die Angehörigen wurden von der Polizei informiert. Danke an alle fürs Mithelfen und Teilen!

Auch interessant: