Polizei nimmt Mann mit Messer und seine randalierende Schwester fest

Merchweiler: Polizeieinsatz am gestrigen Samstagabend in Merchweiler. Gegen 17.40 Uhr werden die Beamten der Polizeiinspektion Neunkirchen in die Raßweilerstraße in den Ortsteil Wemmetsweiler gerufen. Dort ist ein Mann zu Fuß unterwegs, der stark betrunken ist und zudem offensichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln steht. Der Mann läuft durch die Straße und tritt zunächst grundlos gegen einen Zeitungsstapel, den ein Zeitungsausträger neben seinem Fahrzeug zur Zustellung bereitgelegt hat.

Weiter nach der Werbung
Der Stapel fällt um und die Zeitungen verteilen sich auf der Straße. Jetzt geht der Randalierer völlig unvermittelt auf den Zeitungsausträger los. Er ist sofort äußerst aggressiv, zieht plötzlich ein Messer aus seiner Hosentasche und hält es dem geschockten Prospektverteiler entgegen. Auch Augenzeugen, die auf den Vorfall aufmerksam geworden sind, werden mit dem Messer bedroht. Bevor Schlimmeres passieren kann, flüchtet der Mann.
Weiter nach der Werbung
Die Polizei wird gerufen und sucht in der Umgebung nach dem Messermann. Die kurz nach der Alarmierung eintreffenden Beamten können den Gesuchten noch in der Nähe des Tatorts aufspüren und festnehmen. Es handelt sich um einen 25-Jährigen, der sich auch den Beamten gegenüber aggressiv zeigt und Widerstand gegen die polizeilichen Maßnahmen leistet.
Weiter nach der Werbung
Deshalb müssen die Polizisten den Randalierer mit körperlicher Gewalt fesseln. Das wiederum gefällt der Schwester des 25-Jährigen nicht, die plötzlich auch an der Örtlichkeit auftaucht. Sie mischt sich in die Maßnahmen ein und greift die Polizeibeamten ebenfalls körperlich an. Deshalb wird auch sie fixiert. Ein Polizeibeamter wird leicht verletzt. Bei dem 25-jährigen Bruder werden tatsächlich zwei Messer sowie Betäubungsmittel sichergestellt. Er muss zur Feststellung seiner Schuldfähigkeit eine Blutprobe abgeben. Gegen Bruder und Schwester werden nun Strafverfahren eingeleitet.

Werbung