Werbung

Saar-Feuerwehrleute im Urlaub helfen bei Löscheinsatz in Irland

Schiffweiler: Feuerwehrleute sind eben immer im Einsatz, auch wenn sie 1200 Kilometer von der Heimat entfernt sind! Einige Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Schiffweiler machen gerade Urlaub im schönen Irland. Dort ist es in diesem Sommer ungewöhnlich warm und trocken, es kommt oft zu Wald- und Flächenbränden. So einen Brand entdecken die Helfer aus dem Saarland. Feuerwehrmann Bernhard Schäfer berichtet auf Facebook: „Hey Leute, heuten hatten wir das ganz besondere Urlaubserlebnis.
Werbung
In der Nähe der Stadt Millstreet Co. CORK sahen wir eine große dichte Rauchwolke. Neben der R 577 brannte ein Heufeld. Wir alarmierten die Feuerwehr, was schon spannend genug war. Als das erste Löschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr aus der Stadt Millstreet eintraf, stiegen fünf Einsatzkräfte aus. Diese mussten richtig heftig die Hände rund gehen lassen.
Werbung
Das Feuer drohte, auf einen weiteres Feld überzugreifen. Als gut erzogene Feuerwehrleute packten wir sofort mit an. Nach einer halben Stunde war der Brand mit vereinten Kräften gelöscht.“ Nach getaner Löscharbeit entstehen noch schöne gemeinsame Erinnerungsfotos.
Werbung
Aber nicht nur die örtliche Feuerwehr ist über den „Auslandseinsatz“ der Saarländer erfreut, auch der Besitzer des Feldes ist dankbar: „Der Farmer und seine Frau luden uns noch anschließend zur Tee Time ein. Auch das war trotz aller Tragik besonders schön.“ Wir wünschen einen ruhigen Resturlaub!

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/xbT