Werbung

Saarbrücker Ultras besprühen Mannschaftsbus des 1. FC Köln vor DFB-Pokalspiel

Saarbrücken: Farbanschlag in der Nacht zum heutigen Dienstag auf den Mannschaftsbus des 1. FC Köln! Der rote Setra-Mannschaftsbus mit dem bekannten Geißbock-Maskottchen steht in der Nacht auf einem Parkplatz im Deutschmühlental in Saarbrücken. Dort übernachtet die Fußballmannschaft vor dem Spiel in der zweiten Runde des DFB-Pokals in einem Hotel. Am Abend treffen der 1. FC Köln und der 1. FC Saarbrücken im Hermann-Neuberger-Stradion in Völklingen aufeinander. Aber schon in der Nacht zwischen drei und fünf Uhr treffen Saarbrücker auf den Bus der Kölner: Der wird ringsum mit Farbe besprüht. Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Saarbrücken Stadt ist heute Morgen kurz vor fünf Uhr im Deutschmühlental unterwegs und entdeckt die Schmierereien. Auf der rechten Seite des Busses prangt nun statt des Geißbocks ein riesiges FCS-Logo, dahinter die Parole „Des Johr Pagge Mas“ und auf der vorderen Tür steht in weißer Schrift „Scheiß Köln!“

Weiter nach der Werbung
Auf der gegenüberliegenden Seite stehen noch wüstere Beschimpfungen. Außerdem wurde im Schriftzug „1. FC Köln“ das „1. FC“ durch den Begriff „Toyz“ ersetzt. Eine Anspielung auf die berüchtigte Kölner Ultra-Fangruppe „Boyz“. Zwischenzeitlich hat die Polizei eine umfangreiche Spurensuche durch die Tatorteinheit durchgeführt.
Weiter nach der Werbung
Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass die Täter dem Umfeld der „Saarbrücker Ultras“ zuzuordnen sind. Auf diese Spur gebracht hat die Beamten wahrscheinlich die Tatsache, dass die Täter die Front des Busses dick und fett mit „Ultras FCS“ bemalt haben. Ein entsprechendes Strafverfahren und umfangreiche Ermittlungsmaßnahmen werden eingeleitet.
Weiter nach der Werbung
In den sozialen Medien sorgt die Aktion eher für Kopfschütteln auf die Farb-Attacke. Im Umfeld des Stadions laufen aktuell schon die Vorbereitungen für das Spiel auf Hochtouren. Weite Bereiche um die Spielstätte sind abgesperrt, riesige mobile Flutlichtmasten aufgebaut worden.

Auch interessant: