Werbung

Saarländerin wird auf der B 10 zur Geisterfahrerin

Hinterweidenthal: In der vergangenen Nacht ist eine Frau aus dem Saarland auf der B 10 im rheinland-pfälzischen Hinterweidenthal etwa 30 Kilometer vom Saarland entfernt unterwegs. Um 3.54 Uhr bemerkt die 56 Jahre alte Frau, dass sie mit ihrem VW Polo auf die Gegenfahrbahn geraten ist, es kommen ihr dauernd Fahrzeuge entgegen. Die Frau macht das einzig richtige: Sie hält an und wählt mit ihrem Handy den Notruf.
Werbung
Die Polizei in Dahn betreut die Frau am Telefon, während ein Streifenwagen zum Ort des Geschehens ausrückt. Tatsächlich können die Beamten den VW Polo der Frau im Baustellenbereich auf der falschen Fahrbahn feststellen. Um ihr ein gefahrloses Einfahren auf die richtige Seite der Bundesstraße zu ermöglichen, muss die Strecke kurzfristig gesperrt werden.
Werbung
Danach muss die Frau den Beamten folgen und wird in Höhe des Restaurants Frauenstein dann kontrolliert. Sie erklärt, dass die Verkehrsführung für sie nicht ersichtlich gewesen ist. Ansonsten macht sie keine Angaben.
Werbung
Nach einer Überprüfung ihrer Person und des Fahrzeugs darf die Frau ihre Fahrt fortsetzen, muss jedoch mit einer Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige rechnen.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/QPP