Werbung

SEK überwältigt Mann mit Armbrust in Dillingen

Dillingen: Aufregung heute am späten Nachmittag in der Hüttenstadt. Ein Großaufgebot der Polizei ist unterwegs, nach einiger Zeit rücken auch Elitebeamte des Spezialeinsatzkommandos an. Auf Facebook fragt ein Nutzer: „Was ist denn in Dillingen los, jede Menge Polizei mit einigen Mannschaftswagen, Gegend Rehlinger Straße.“ Ein weiterer Nutzer antwortet: „Aktuell SEK-Einsatz, weil einer Passanten mit Armbrust bedroht, heißt es.“

Weiter nach der Werbung
Das, so berichtet ein Sprecher der Führungs- und Lagezentrale der Polizei uns eben, stimmt nicht ganz. Der Sprecher: „Es ist zwar zu einer Bedrohungssituation gekommen, bei der auch eine Armbrust im Spiel war. Allerdings spielte sich das Geschehen nicht im öffentlichen Raum ab, sondern in einem Gebäude.
Weiter nach der Werbung
Die Polizei konnte eben gerade verhindern, dass Passanten bedroht wurden.“ Die Polizei wird am Nachmittag gerufen, weil ein 26 Jahre alter Mann eine andere Person mit der Armbrust bedroht. Nachdem die Spezialkräfte angerückt sind, gelingt es der Polizei den Mann zu überwältigen und zu entwaffnen.
Weiter nach der Werbung
Gegen 19.30 Uhr ist der Einsatz schließlich zu Ende. Bei der Aktion wird niemand verletzt. Die Polizei nimmt den Täter fest, stellt die Armbrust sicher. Jetzt laufen die Ermittlungen wegen Bedrohung und des Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Auch interessant: