Werbung

Senior schwebt nach Zusammenstoß mit Lkw in Lebensgefahr

Saarwellingen: Schwerer Verkehrsunfall auf der sogenannten Höhenstraße zwischen Heusweiler-Eiweiler und Saarwellingen-Reisbach am Donnerstagmorgen. Gegen 8.15 Uhr steht ein 70 Jahre alter Fußgänger auf der kleinen Waldstrecke zunächst am Fahrbahnrand. In Richtung der Heusweilerstraße ist zur gleichen Zeit ein Mann mit dem Container-Lkw eines ortsansässigen Unternehmens unterwegs. Der Lasterfahrer sieht den Fußgänger und verlangsamt seine Geschwindigkeit. Doch kurz, bevor der Lkw in Höhe des Fußgängers ist, läuft der Senior unvermittelt auf die Fahrbahn und  auf den Lkw zu. Der Lkw-Fahrer macht noch eine Vollbremsung und versucht, dem 70-Jährigen auszuweichen.

Weiter nach der Werbung
Doch der Mann wird vom Lkw erfasst und zu Boden geworfen. Ein Rettungswagen wird zum Unglücksort geschickt, mit dem Saarbrücker Rettungshubschrauber Christoph 16 wird ein Notarzt eingeflogen. Der 70-Jährige wird noch vor Ort erstversorgt, dann in ein Krankenhaus gefahren. Dort ringt er nun um sein Leben. Der Lkw-Fahrer bleibt körperlich unversehrt, erleidet jedoch einen Schock.
Weiter nach der Werbung
Der Kriminaldienst Lebach wird eingeschaltet, nimmt vor Ort erste Spuren auf. Dann fordert die Staatsanwaltschaft Saarbrücken ein Vermeidbarkeitsgutachten an. Ein Unfallexperte untersucht daraufhin die Unglücksstelle. Polizeibeamte des Zentralen Verkehrsdiensts unterstützen die Arbeiten und lesen den Fahrtenschreiber des Lkw aus. Es soll nun herausgefunden werden, wie es zu dem Unfall kommen konnte.
Weiter nach der Werbung
Denkbar ist, dass der Senior sich in einem verwirrten Zustand befand oder davon ausging, dass der Lkw anhalten will. Aber auch eine Suizidabsicht kann derzeit nicht ausgeschlossen werden. Die Unfallstrecke bleibt mehrere Stunden lang bis zum Mittag gesperrt. Da es sich jedoch um eine relativ schwach befahrene Straße handelt, kommt es zu keinerlei Verkehrsbehinderungen.

Auch interessant: