Werbung

Sprengstoffkommando untersucht verdächtiges DHL-Paket in Namborn

Namborn: Gestern Abend gegen 18.15 Uhr melden die Bewohner eines Hauses in der St. Wendeler Straße im Ortsteil Namborn der Polizei ein auffälliges Paket, das der DHL-Mann gebracht hat. Auffällig deshalb, weil die Familie gar nichts bestellt hatte und der Absender nicht zu identifizieren ist. Derzeit wird der Logistik-Konzern von Unbekannten erpresst, die deutschlandweit Pakete mit teils gefährlichem Inhalt von DHL versenden lassen, um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen. Deshalb wird Großalarm ausgelöst, das Haus und die Nachbargebäude evakuiert und die Ortsdurchfahrt gesperrt. Vorsorglich rücken Rettungsdienst und Feuerwehr an, dann ein Sprengstoffteam. Die Experten untersuchen das Paket und können gegen 22 Uhr Entwarnung geben. Das verspätete Nikolauspäckchen enthält Süßigkeiten, wurde nur falsch zugestellt.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/8Xz