Werbung

Tag 3 beim Rocco del Schlacko: Jetzt rocken The Offspring den Sauwasen

Püttlingen: Der dritte und letzte Tag des 21. Rocco del Schlacko auf dem Sauwasen in Püttlingen neigt sich dem Ende entgegen. Derzeit rocken die Kalifornier von The Offspring die 40 Meter große Hauptbühne. Mit im Gepäck haben sie ihre Hits wie „Pretty fly (for a white Guy)“, „The Kids aren’t alright“ und natürlich „Self Esteem“. Die Amerikaner sind von der Besuchermasse begeistert, die sie scherzhaft auf mehr als eine Million schätzen. Tatsächlich werden sich die Besucherzahlen bei etwa 27.000 bewegen, ein deutliches Plus im Vergleich zu den Vorjahren. Am Abschlusstag des Festivals feiert zum Glück auch die Sonne wieder mit, die Schlammmassen vom Vortag sind getrocknet.

Weiter nach der Werbung
Dadurch gibt es auch weniger Einsätze für die Rettungskräfte im Vergleich zum Freitag. Da kamen durch den Regen und den Matsch zu den üblichen Fällen wie Alkoholvergiftungen und Schwächeanfällen nämlich zahlreiche Verletzungen durch Ausrutschen und Stürze. Am Samstag hat es der Rettungsdienst mit einem ganz anderen Phänomen zu tun:
Weiter nach der Werbung
Es gibt mehrere Fälle von Patienten, die Probleme nach dem Verzehr von Haschkeksen haben. Eine Frau wird halluzinierend aufgegriffen, kommt mit Rettungswagen und Notarzt ins Krankenhaus. Zu tun hat neben dem Rettungsdienst auch die Polizei. Die Beamten führen nachts mit Maschinenpistolen bewaffnet rings um das Festivalgelände Großkontrollen durch, ziehen jedes einzelne Fahrzeug heraus.
Weiter nach der Werbung
Genaue Einsatzzahlen von Rettungsdienst und Polizei liegen noch nicht vor. Wenn man bedenkt, dass sich zu jeder Zeit so viele Menschen auf dem Sauwasen aufhalten wie in einer Kleinstadt, ist aber klar: Insgesamt geht es auf dem Rocco del Schlacko extrem friedlich und gesittet zu. Nach The Offspring spielen auf der Ponyhof-Bühne von 0.55 Uhr bis 1.35 Uhr noch  Nura, von 1.55 Uhr bis 2.55 Uhr Trettmann und ganz zum Schluss von drei Uhr bis fünf Uhr Kaputto & Concorde.

Auch interessant: