Werbung

Tickets ab 59 Euro: Dänische Airline übernimmt Flüge von Ensheim nach Berlin

Saarbrücken: Luxair stellt die Flugverbindung von Saarbrücken in die Bundeshauptstadt Berlin zum Ende des Jahres ein. Ab dem Jahreswechsel wird die Linie von der dänischen Fluggesellschaft DAT übernommen. Das geht aus der Website der Airline hervor, wo ab sofort Flüge auf der Strecke gebucht werden können. Tickets sind ab dem 1. Januar buchbar, die billigste Variante kostet pro Strecke 59 Euro. Diese Tickets sind dann aber nicht rückerstattbar, enthalten kein Check-in Gepäckstück, die Umbuchung kostet 60 Euro und eine Namensänderung ist nicht möglich. Danish Air Transport ist ein 1989 gegründeter Fluganbieter, der hauptsächlich Ziele innerhalb Dänemarks und Norwegens bedient. Stand Juni 2019 verfügt die Gesellschaft über eine Flotte aus 21 Flugzeugen, darunter 14 Turboprops, sechs Airbus und zwei McDonnell Douglas.

Weiter nach der Werbung
Die Strecke vom Saarland nach Berlin soll mit einer Turboprop mit rund 70 Sitzplätzen bedient werden. Dazu soll eine Maschine des italienisch-französischen Flugzeugherstellers ATR zum Einsatz kommen. Der Flieger vom Typ 72-600 ist erst ein Jahr alt und wird in Saarbrücken stationiert.
Weiter nach der Werbung
An den Verbindungen unter der Woche soll sich nichts zunächst einmal ändern: Von Montag bis Freitag wird es weiterhin drei Flüge in jede Richtung täglich geben, samstags nur einen und sonntags zwei. Der Vertrag zwischen Flughafen und DAT soll über fünf Jahre geschlossen worden sein, Änderungen sind aber beiden Seiten vorbehalten. Der Abschied von Luxair zwischen Ensheim und Tegel kommt nicht überraschend.
Weiter nach der Werbung
Die luxemburgische Gesellschaft war mit der Auslastung auf der Strecke schon einige Zeit lang unzufrieden. Zuletzt kam man auf rund 80.000 Passagieren jährlich. In der Vergangenheit gab es zudem mehrere Flugausfälle, weil die von Luxair eingesetzte Fluggesellschaft Adria Airways Insolvenz anmelden musste.

Auch interessant: