Werbung

Trotz Detektiv auf der Motorhaube: Ladendiebinnen setzen Flucht unbeirrt fort

Kleinblittersdorf: Am Freitag kommt es gegen 18.30 Uhr in einem Kleinblittersdorfer Drogeriemarkt zu einem Ladendiebstahl. Als die drei Täterinnen von dem Kaufhausdetektiv angesprochen werden, flüchten sie zunächst aus dem Drogeriemarkt und springen in einen auf dem Parkplatz abgestellten silberfarbenen Kombi mit französischem Kennzeichen.

Weiter nach der Werbung
Als der Detektiv versucht, die Frauen an der weiteren Flucht zu hindern, beschleunigt die Fahrerin den Kombi und fährt zielgerichtet auf den Detektiv zu. Der wird dabei auf die Motorhaube des Fluchtwagens aufgeladen. Doch statt anzuhalten, gibt die Fahrerin weiter Gas.
Weiter nach der Werbung
Der Detektiv wird nach rund 50 Metern vom Wagen auf den Boden geschleudert. Die drei Frauen flüchten danach, ohne sich um den Mann zu kümmern, in Richtung des Kreisverkehrs an der B 51. Die eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen der Polizei nach den Frauen und dem Wagen verlaufen erfolglos.
Weiter nach der Werbung
Der Kaufhausdetektiv muss in ein Saarbrücker Krankenhaus eingeliefert werden, das er zwischenzeitlich jedoch wieder verlassen konnte.

Auch interessant: