Werbung

Unfall mit Polizeiauto in Sulzbach: Eine Beamtin leicht verletzt

Sulzbach: Am Freitagnachmittag kommt es auf der L 127 im Stadtteil Fischbach zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Streifenwagen der Polizeiinspektion Sulzbach und dem Auto einer 48 Jahre alten Frau. Gegen  15.40 Uhr ist die Dame mit ihrem dunkelblauen Nissan in der Talstraße unterwegs. Ein Polizeisprecher: „Die Beamten waren gerade mit Ermittlungsarbeiten fertig, als sie sich vom Parkstreifen aus ohne Blaulichteinsatz in den fließenden Verkehr einordnen wollten. Dabei wurde das herannahende Auto übersehen.“ Es kommt zur Kollision des Autos mit der Mercedes C-Klasse der Polizei, wobei an beiden Fahrzeugen erheblicher Sachschaden entsteht. Am Nissan wird der Frontbereich schwer beschädigt, das Polizeiauto wird an der Fahrerseite getroffen und erleidet sogar einen Achsbruch.

Weiter nach der Werbung
Während die Frau am Steuer des Nissans augenscheinlich unverletzt bleibt, zieht sich die 26 Jahre alte Beamtin am Steuer des Polizeiautos leichte Verletzungen zu. Sie wird zur Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Die beiden übrigen Polizisten im Streifenwagen, ein 37 Jahre alter Mann und seine 30 Jahre alte Beifahrerin, bleiben unverletzt. Zur genauen Höhe des Sachschadens hat sie die Polizei bislang noch nicht geäußert.
Weiter nach der Werbung
Auch zur Frage, wer die Schuld an dem Zusammenstoß trägt, gibt es noch keine Angaben. Während der Unfallaufnahme ist die Landstraße im betroffenen Bereich voll gesperrt. Erst nach etwa einer Stunde kann der Verkehr auf einer Spur wechselseitig freigegeben werden.
Weiter nach der Werbung
Nach etwa anderthalb Stunden ist der Einsatz beendet. In der Zwischenzeit kommt es zu langen Staus im Feierabendverkehr. Verkehrsunfälle, in die ein Polizeifahrzeug involviert ist, werden im Saarland grundsätzlich nicht durch die Polizeidienststelle aufgenommen, zu der das verunfallte Fahrzeug gehört. Dadurch soll sichergestellt werden, dass die Bearbeitung absolut neutral verläuft.

Auch interessant: