Werbung

Unfallfahrer schleppt sich mit schweren Verletzungen vom Tatort nach Hause

Nohfelden: Gestern Abend gegen 23.30 Uhr, kommt ein Auto auf der L 134 zwischen Selbach und Primstal nach rechts von der Fahrbahn ab. Nach einem Zusammenstoß mit den Schutzplanken überschlägt sich der Wagen mehrfach und wird dabei total beschädigt. Jemand ruft die Polizei, die Beamten rücken zur Unfallörtlichkeit aus. Dort ist zwar kein Fahrer weit und breit zu sehen. Allerdings entdecken die Beamten der Polizeiinspektion Nordsaarland frische Blutspuren. Die Polizei startet eine Fahndung nach den Insassen des Wagens. Anhand des Kennzeichens stoßen die Polizisten auf die Anschrift des Halters und fahren bei ihm zu Hause vorbei. Dort wird tatsächlich der Fahrer des Wagens in seiner Wohnung angetroffen. Er ist alkoholisiert und schwer verletzt! Es handelt sich um einen 40 Jahre alten Mann aus Wadern. Er wird mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Dort wird er nicht nur behandelt, sondern es wird ihm auch eine Blutprobe entnommen. Seinen Führerschein muss der Mann gleich abgeben, er wird von der Polizei sichergestellt. Das Auto des Fahrers ist Totalschaden und muss abgeschleppt werden.

Auch interessant: