Unfallflüchtiger lässt verletzten Hund im Auto zurück

Weiter nach der Werbung

Schmelz: Gestern Abend gegen 23.40 Uhr kommt es im Ortsteil Hüttersdorf in der Berliner Straße zu einem Verkehrsunfall. Ein weißer Land Rover ist beim Befahren der Berliner Straße in Richtung Primsweiler in einer scharfen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug kollidiert zunächst mit einem Eisenzaun, einem Kreuzdenkmal aus Stein und anschließend mit einer Mauer und einem Verkehrsschild.

Es entsteht nicht nur hoher Sachschaden. Der Fahrer hat sich beim Eintreffen der Polizei unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Zeugen haben gesehen, wie sich mehrere Personen von dem Fahrzeug entfernt haben, sie sind möglicherweise alle betrunken.

Zwei Hunde lassen die Flüchtigen im Auto alleine zurück. Eines der beiden Tiere ist aus dem Auto gesprungen und wird in der Umgebung von Beamten der Diensthundestaffel gefunden. Der andere Hund liegt leicht verletzt durch den Unfall noch im Wagen.

Beide Tiere werden später der Lebensgefährtin des Fahrzeughalters übergeben. Er ist nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei wohl auch der Unfallfahrer, der die Hunde zurückließ.

Weiter nach der Werbung