Werbung

Ungeplantes Feuer in der Brandsimulationsanlage

Saarbrücken: Gestern Mittag üben Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr auf dem Gelände der Landesfeuerwehrschule in der Weißenburger Straße im Stadtteil Burbach das richtige Löschen von Bränden in Wohnhäusern. Neben Theorielektionen wird dabei in einer Brandsimulationsanlage auch echte Brandbekämpfung geübt. Extra für solche Übungszwecke hat man auf dem Gelände ein so genanntes Brandhaus erreichtet.
Werbung
Daneben gibt es weitere Übungsobjekte wie einem Gefahrgut-Bahnwaggon oder ein Trümmerhaus. Das Gelände wird nicht nur von der Landesfeuerwehrschule genutzt, sondern beherbergt auch die Wache 2 der Saarbrücker Berufsfeuerwehr.
Werbung
Im Laufe der Übung kommt es zu Problemen, plötzlich dringt dichter Rauch aus dem Brandhaus, wo es eigentlich nicht brennen sollte. Es dauert über eine Stunde, bis das Feuer in der Anlage wieder unter Kontrolle ist.
Werbung
Unter anderem muss ein Drehleiterwagen eingesetzt und die Dachkonstruktion des Gebäudes geöffnet werden. Kräfte der Berufsfeuerwehr sind eigenen Angaben zufolge nicht in den Einsatz eingebunden.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/CYu