Unter Drogen in Gebäude gekracht: Mann nach Verfolgungsjagd im Krankenhaus

Neunkirchen: Wilde Verfolgungsjagd in der Neunkircher Innenstadt! Während einer Streifenfahrt am gestrigen Sonntag wird ein Polizeikommando gegen 16.30 Uhr in der Marktstraße auf einen silbernen Audi A4 aufmerksam, der in Richtung Oberer Markt unterwegs ist. Die Beamten kennen den Fahrer schon von früheren Einsätzen. Es ist ein amtsbekannter 27-jähriger Drogenkonsument, der keinen Führerschein hat. Als die Polizisten den Wagen einer Verkehrskontrolle unterziehen wollen, beschleunigt der Fahrer statt anzuhalten leicht und biegt abrupt nach links in die Straße Kriershof ein, um die Polizei loszuwerden.

Anzeige

Dabei missachtet er die Vorfahrt eines entgegenkommenden Fahrzeugs. Jetzt biegt der Mann nach links in die Irrgartenstraße ein. Etwa 100 Meter weiter, in Höhe der Aldi-Filiale, bremst der 27-Jährige das Fahrzeug plötzlich ab und bleibt am rechten Fahrbahnrand stehen. Der Streifenwagen stellt sich quer vor den Audi, um eine Weiterfahrt zu verhindern. Der Audi-Fahrer reagiert zunächst nicht, lenkt dann aber nach rechts ein und fährt über den dortigen Gehweg am Streifenwagen vorbei. Danach geht die Flucht weiter in Richtung Westspange.

Kurze Zeit später wird der Fluchtwagen in der Königstraße in Richtung Stadtmitte fahrend gesichtet. Dabei wird der Audi von der dortigen Radaranlage geblitzt. Im Boxbergweg endet die Fahrt schließlich in einer Tiefgarageneinfahrt, wo es zu einem Unfall kommt. Der Fahrer muss verletzt ins Krankenhaus verbracht werden. Es gibt Hinweise darauf, dass der Mann unter Einfluss von berauschenden Mitteln steht.

Anzeige

Der Audi ist nicht mehr fahrbereit und muss abgeschleppt werden. Am Gebäude und am Fahrzeug entsteht Sachschaden von mehreren tausend Euro. Die Polizei sucht nun Zeugen und mögliche Geschädigte der Verfolgungsfahrt. Sie werden gebeten, sich mit der Polizei in Neunkirchen unter der Telefonnummer 0 68 21 / 20 30 in Verbindung zu setzen.