Wieder tödlicher Unfall: Weiterer 22-Jähriger stirbt im Landkreis Neunkirchen

Illingen: Weiterer tödlicher Verkehrsunfall am späten Sonntagabend im Landkreis Neunkirchen. Gegen 22.50 Uhr ist eine Mercedes C-Klasse auf der L 266 zwischen dem Illinger Ortsteil Uchtelfangen und dem Heusweiler Ortsteil Lummerschied unterwegs. Plötzlich kommt der mit drei Personen besetzte Wagen von der Fahrbahn ab.

Weiter nach der Werbung
Ein Sprecher der Polizeiinspektion Neunkirchen: „Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen war der Wagen vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Weitere Fahrzeuge waren nicht in den Unfall involviert.“ Das Auto landet in einem Waldstück direkt neben der Landstraße, die weitestgehend parallel zur A 1 verläuft. Nach dem Zusammenstoß mit mehreren Bäumen kommt das Fahrzeug schließlich zum Stehen. Jemand setzt einen Notruf ab, mehrere Rettungswagen und ein Notarzt eilen daraufhin zur Unfallstelle.
Weiter nach der Werbung
Für einen 22 Jahre alten Mann aus Eppelborn kommt jedoch jede Hilfe zu spät. Er stirbt noch an der Unfallörtlichkeit an seinen schweren Verletzungen. Ein weiterer 22-Jähriger und ein 16 Jahre alter Jugendlicher werden ebenfalls verletzt und kommen im Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser. Lebensgefahr besteht nicht. Der Behördensprecher: „Derzeit ist noch nicht ganz klar, wer den Wagen gefahren ist.“ Zur genauen Rekonstruktion des Unfalls ist ein Gutachter eingeschaltet worden. Die Unfallstrecke bleibt mehrere Stunden lang bis in den frühen Montagmorgen gesperrt.
Weiter nach der Werbung
Die Polizei ist mit vier Beamten vor Ort. Der Unfallwagen wird sichergestellt. Er muss nach dem Crash aus dem Wald geborgen und von einem Abschleppunternehmen abtransportiert werden. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt. Es ist der zweite tödliche Unfall im Landkreis Neunkirchen innerhalb weniger Stunden. Kurz zuvor war es bereits bei Ottweiler zu einem Motorradunfall gekommen, bei dem ebenfalls ein 22-Jähriger ums Leben kam.

Werbung