Wohn- und Geschäftshaus evakuiert: Feuer im Gebäude der Tropical Bar

Saarbrücken: Brandeinsatz für die Feuerwehren in der Landeshauptstadt am gestrigen Sonntagabend. Gegen 20 Uhr wird der Haupteinsatzzentrale ein Feuer in der Mainzer Straße im Stadtteil St. Johann gemeldet. Daraufhin eilen die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr zum Ort des Geschehens.

Bei Ankunft der ersten Kräfte dringt Rauch aus den Kellerschächten des dreigeschossigen Wohn- und Geschäftsgebäudes, in dessen Erdgeschoss sich die Tropical Bar befindet. Der Gastronomiebetrieb selbst und die Wohnungen darüber sind vom Feuer aber nicht betroffen. Schnell ist klar, dass bereits alle Personen das Haus verlassen haben, dass sich die Einsatzkräfte auf die Brandbekämpfung konzentrieren können. Mehrere Trupps unter Atemschutz dringen in das Gebäude ein und suchen einen Zugang zum Brandherd.

Gleichzeitig kontrollieren andere Helfer sicherheitshalber nochmals die oberen Stockwerke nach möglichen Vermissten. Auch von außen wird über den Drehleiterwagen in die Wohnungen geleuchtet und nach hilfsbedürftigen Bewohnern gesucht. Erst nach einer Weile kann der Brandherd in den verschachtelten Kellerräumen gefunden werden. Von da an geht alles ganz schnell:

Die Löschmaßnahmen zeigen umgehend Wirkung und das Feuer wird unter Kontrolle gebracht. Zur Entrauchung kommen mehrere Belüftungsgeräte zum Einsatz, für die Nachlöscharbeiten müssen Holzverkleidungen geöffnet werden. Nach rund zwei Stunden ist das letzte Glutnest abgelöscht und der Einsatz für die Feuerwehr kann beendet werden. Danach können die Bewohner wieder in das Gebäude zurückkehren.

Im Einsatz sind der Löschbezirk St. Johann und ein Löschzug der Feuerwache 1 der Berufsfeuerwehr. Ein Rettungswagen der Berufsfeuerwehr sichert die Einsatzkräfte vor Ort ab, es wird niemand verletzt. Für die Dauer des Einsatzes muss die Mainzer Straße von der Polizei voll gesperrt werden, der Verkehr wird umgeleitet. Die Beamten haben auch erste Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Was das Feuer verursacht hat und wie hoch der Schaden ist, hat die Polizei aber noch nicht mitgeteilt.

Anzeige