Werbung

DRK-Suchhund Timmy findet vermissten Senior tief im Wald

Eppelborn: Dürfen wir vorstellen? Timmy, der Held des Tages! Seit Freitagmorgen ist ein Mann aus dem Pflegeheim im Ortsteil Habach abgängig. Weil der Senior geistig eingeschränkt und orientierungslos ist, befürchtet die Polizei, dass ihm ein Leid zugestoßen sein könnte und fahndet ab Freitagabend öffentlich nach dem Vermissten. Erste Suchmaßnahmen noch am gleichen Tag verlaufen erfolglos, angeblich soll der Mann zu Fuß im Heusweiler Ortsteil Eiweiler gesehen worden sein. Mit Beginn des Tageslichts am Samstag werden dann noch umfangreichere Suchmaßnahmen in die Wege geleitet. Neben zahlreichen Kräften der Saar-Polizei kommen dabei auch ein Multicopter der Landespolizei und ein mit Wärmebildkamera ausgestatteter Helikopter der Polizei in Rheinland-Pfalz zum Einsatz kommen. Auch Helfer aus den DRK Ortsvereinen Eppelborn, Wiesbach, Stennweiler und Habach sind in die Aktion eingebunden. Insgesamt sind über 70 Personen an der Suche beteiligt – und jede Menge Vierbeiner: Die Diensthundestaffel der Polizei und Suchhunde des THW Perl/Obermosel, Saarbrücken und Nohfelden, des BRH Saarland, der Feuerwehr aus Rheinland-Pfalz sowie die Rettungshundestaffel des Deutschen Roten Kreuzes aus Homburg. Und die hat am Nachmittag Erfolg: Der fünfjährige Golden Retriever Timmy und seine Hundeführerin Sieglinde Käfer vom DRK finden den Mann gegen 16.10 Uhr in der Nähe des Pflegeheims lebend. Der Vermisste liegt entkräftet, aber ansonsten unverletzt in einem Gestrüpp am Waldrand weit abseits von Spazierwegen und wäre ohne Timmys Hilfe sicher nicht so schnell gefunden worden. Nach mühsamer Rettung in dem schwierigen Gelände kommt der Senior mit einem Rettungswagen zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus nach Lebach. Für Timmy ist es der erste Erfolg in seiner Karriere als Rettungshund im Deutschen Roten Kreuz. Da gibt es von Frauchen sicher einen extragroßen Knochen für den vierbeinigen Lebensretter!

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/JhU