Werbung

Feuerwehr rettet Pebbels aus morschem Baumstumpf

Riegelsberg: Letzte Woche ist eine junge Frau mit ihren beiden Hunden im Waldgebiet in der Nähe des Schützenhauses unterwegs, als eins der beiden reißaus nimmt und auf einen großen, alten Baumstumpf am Wegesrand springt. Der ist völlig morsch und Pebbels, so heißt der Hund, fällt plötzlich ins Innere des Baumstumpfs und schafft es nicht mehr nach draußen. Die Frau versucht mit aller Kraft, das morsche Holz auseinander zu ziehen, um ihren Begleiter zu befreien, doch sie schafft es nicht. In ihrer Not ruft sie die Feuerwehr. Die rückt innerhalb weniger Minuten an. Die Helfer müssen den hydraulischen Spreizer benutzen, der normalerweise bei Verkehrsunfällen eingesetzt wird, um eingeklemmte Menschen aus Fahrzeugwracks zu befreien. Ein Feuerwehrmann, der auch in der DLRG-Rettungshundestaffel Eppelborn tätig ist und gerade dort vom Training kommt, fährt die Einsatzstelle auf direktem Weg an. Der im Umgang mit den Tieren geschulte Mann beruhigt den Hund, hilft ihm beim Klettern aus seiner Falle und hat nach der Rettung auch ein Leckerli für das Tier. Überglücklich kann die Besitzerin ihre Fellnase in die Arme schließen.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/xs9