Werbung

Gartenlauben-Einbrecher köpft 16 Hühner und vier Tauben

Neunkirchen: Makaberer Einbruch in eine Gartenlaube und einen Hühnerstall! In der Nacht von Donnerstag auf Freitag begibt sich ein bislang unbekannter Täter auf das Gelände eines 62 Jahre alten Mannes. Der Senior hält auf seinem Grundstück an der Fernstraße in Neunkirchen mehrere Kleintiere. Erst bricht der Täter die Gartenlaube auf. Im Inneren findet er 30 Hühnereier, die er mitnimmt.

Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung
Anschließend verschafft sich der Täter auch noch gewaltsam Zutritt zu dem dahinter liegenden Hühnerstall. Er fängt insgesamt 16 Hühner und schlägt ihnen noch an Ort und Stelle den Kopf ab. Die getöteten Hühner nimmt er mit, die Köpfe lässt er im Stall zurück.
Weiter nach der Werbung
Vier Tauben, die der Laubenbesitzer auf seinem Gelände hält, erleiden das gleiche Schicksal. Der 62-Jährige geht zur Polizeiinspektion Neunkirchen und erstattet Anzeige. Erst jetzt teilt er den Beamten mit, dass ihm bereits vor einigen Wochen 27 Hühner entwendet worden sind.
Weiter nach der Werbung
Eine Anzeige hat er damals allerdings nicht erstattet. Die Polizei ermittelt nun wegen mehrerer Straftaten gegen den unbekannten Einbrecher und Dieb.