Werbung

Junge attackiert Mitschüler mit Teppichmesser

St. Wendel: Heute Vormittag kommt es in der Dr.-Walter-Bruch-Schule in der Werschweilerstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen jugendlichen Schülern. Eine Schülergruppe hält sich auf dem Schulparkplatz in der Nähe eines Autos auf, das einem Mitschüler gehört, der mit einer zweiten Gruppe auf dem Parkplatz unterwegs ist. Aus „Sorge“ um sein Auto fordert der Schüler die gegnerische Gruppe auf, sich davon zu entfernen. Das passt einem 16-Jährigen aus Nohfelden nicht, der mit der angesprochenen Gruppe unterwegs ist. Er geht erst verbal und dann in einem körperlichen Gerangel gegen einen 17-jährigen Schüler aus Illingen vor, der zur Gruppe des Autobesitzers gehört. Die beiden Streitenden werden von anderen Mitschülern getrennt. Aber wenig später auf dem Weg ins Schulgebäude greift der 16-Jährige den bereits zuvor attackierten Schüler mit der Klinge eines Teppichmessers an. Der kann den Angriff abwehren und wird nur leicht im Bereich des Unterarms und des Handrückens verletzt. Ein weiterer Mitschüler (22), der dem Verletzten zu Hilfe kommt, wird ebenfalls durch die Klinge leicht verletzt. Mit Hilfe anderer Schüler kann der Täter schließlich festgehalten und beruhigt werden. Die schnell eingetroffene Polizei kann die Klinge sicherstellen und schnellstmöglich alle Beteiligten ermitteln. Der Täter selbst verletzt sich bei seinem Angriff leicht an der Hand und wird im Krankenhaus kurzfristig ambulant versorgt. Seine beiden Opfer werden ebenfalls leicht verletzt und werden vor Ort vom Rettungsdienst versorgt.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/pZ5