Werbung

Polizei kontrolliert Saarbrücker Straßenstrich

Saarbrücken: In regelmäßigen Abständen macht die Polizei Kontrollen auf dem Saarbrücker Straßenstrich. So auch diese Woche nachts an der Hochstraße in Burbach, wo Streifenkommandos und Zivilfahnder überprüfen, ob sich die Frauen an die Auflagen halten, die mit ihrem Job verbunden sind. So ist es Prostituierten auf der Hochstraße nur zwischen der Einmündung zur Frankenstraße und der Einmündung zur Von-der-Heydt-Straße erlaubt, abends ihrer Arbeit nachzugehen.
Werbung
Allerdings halten sich die Damen nicht immer an diesen Bereich. Ansonsten ist in Saarbrücken Straßenprostitution nur noch in der Dudweiler Landstraße zwischen der Eisenbahnbrücke und der Einmündung Im Sauerbrod sowie im Deutschmühlental an der Dr.-Vogeler-Straße zwischen der Metzer Straße und der Unterführung Eisenbahntunnel erlaubt.
Werbung
Die Eingänge zum Hauptfriedhof sind allerdings ausgenommen, dort ist es verboten, der Prostitution nachzugehen. Im Deutschmühlental gibt abends sogar ein reduziertes Tempolimit. Statt 50 Stundenkilometern dürfen hier ab 22 Uhr nur noch 30 gefahren werden.
Werbung
Immer wieder kommt es zu Beschwerden von Anwohnern, weil in den Bereichen des Straßenstrichs alles voll mit benutzten Kondomen und Taschentüchern liegt.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/GHb