Werbung

Schwere Motorradunfälle im Saarland überschatten das Wochenende

Nohfelden/Heusweiler/Saarlouis: Das schöne Wetter lockt am Freitag und Samstag viele Motorradfahrer auf die Piste und sorgt leider auch für schwere Unfälle. So ist am Freitagnachmittag gegen 14.50 Uhr ein Biker im Bosener Weg in Nohfelden-Eiweiler aus Richtung Bosen kommend unterwegs. Plötzlich gerät ein entgegenkommender dunkler Kleinwagen auf die Spur des 67-Jährigen. Der Biker muss nach rechts in den Straßengraben ausweichen, um eine Kollision zu verhindern. Dabei stürzt er, verletzt sich aber zum Glück nur leicht. Der junge Mann am Steuer des neueren Kleinwagens setzt seine Fahrt einfach fort, ohne sich um den gestürzten Motorradfahrer zu kümmern. Die Polizei fahndet nach ihm. Einige Stunden später kommt es am frühen Abend dann in der Grünstraße in Heusweiler-Wahlschied zum nächsten Motorradunfall. Eine Autofahrerin will in die Wahlbachstraße abbiegen und übersieht dabei einen entgegenkommenden Motorradfahrer.

Weiter nach der Werbung
Der 31-Jährige wird schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die Autofahrerin bleibt unverletzt, an beiden Fahrzeugen entsteht erheblicher Schaden. Am Samstagabend dann kommt es auf der A 620 zwischen Wallerfangen und der Anschlussstelle Saarlouis-Mitte zu einem folgenschweren Unfall (siehe Foto). Gegen 17.15 Uhr ist ein 55-Jähriger mit seinem Skoda Octavia in Richtung Saarbrücken auf der Überholspur unterwegs.
Weiter nach der Werbung
Hinter ihm fährt ein 36-Jähriger mit seiner Kawasaki. Als der Autofahrer nach einem Überholvorgang wieder auf die rechte Spur zieht, überholt der Biker das Auto. Dabei streift er den Wagen seitlich auf der Fahrerseite und verliert die Kontrolle über seine Maschine.
Weiter nach der Werbung
Der Mann wird gegen die Leitplanke geschleudert und bleibt schwer verletzt auf der Überholspur liegen. Am Motorrad entsteht Totalschaden, das Auto wird ebenfalls beschädigt. Während der Unfallaufnahme und der Fahrbahnreinigung kommt es zur Vollsperrung der Autobahn.

Auch interessant: