Werbung

Unfall nach illegalem Autorennen in Saarbrücken: ein Verletzter

Saarbrücken: Heute Mittag kommt es auf der L 163 zwischen Klarenthal und der alten Grube Velsen zu einem verbotenen Autorennen, in dessen Folge eins der zwei beteiligten Autos, ein grauer Peugeot 206, verunglückt. Das zweite beteiligte Auto, ein blauer Peugeot, kann unerkannt flüchten. Nur dem Zufall ist es zu verdanken, dass keine unbeteiligten Verkehrsteilnehmer geschädigt werden. Der Fahrer des grauen Peugeot selbst, ein 22-jähriger Mann aus Saarbrücken, hat ebenfalls mehr als einen Schutzengel und wird lediglich leicht verletzt.

Weiter nach der Werbung
Er muss dennoch stationär in einem Saarbrücker Krankenhaus aufgenommen werden. Sein Wagen wird bei dem Crash völlig zerstört.
Neben den Kosten für sein Auto, diverse beschädigte Verkehrseinrichtungen und das von der Staatsanwaltschaft beauftragte Unfallgutachten erwartet den 22-Jährigen nun ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Teilnahme an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen.
Weiter nach der Werbung
Sollte sich der Verdacht bestätigen, erfolgt in solchen Fällen keine Kostenübernahme durch die Kfz-Versicherung. Die Polizei sucht nun weitere Zeugen, die insbesondere Hinweise auf den geflüchteten blauen Peugeot geben können.
Weiter nach der Werbung
Außerdem werden Verkehrsteilnehmer gesucht, die durch das rücksichtslose Verhalten der beiden Raser gefährdet worden sind.

Hinweise: Polizeiinspektion in Saarbrücken-Burbach, Heinrich-Barth-Straße 2, Telefon 06 81 / 9 71 50AbsatzFoto: Feuerwehr Saarbrücken Löschbezirk Klarenthal