Werbung

Wildparker behindern Feuerwehreinsatz

Saarbrücken: Gestern Abend in der Nassauer Straße im Nauwieser Viertel, kurz nach 19 Uhr. In einem Durchgang unterhalb eines Wohnhauses brennt es, dichter Rauch macht sich breit. Die Feuerwehr rückt innerhalb von wenigen Augenblicken aus, ist nach Minuten vor Ort. Fast. Denn mehrere wild geparkte Autos machen es für die Helfer unmöglich, die Einsatzstelle zu erreichen. Zum Glück ist es kein Wohnhausbrand, sondern nur eine brennende Matratze, die die Helfer schnell mit einer Kübelspritze löschen. Aber bei einem größeren Brand hätten die Wildparker Menschenleben gefährdet.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/E8J