Werbung

Opel prallt nach Wildunfall gegen Baum und fängt Feuer

Quierschied: In der vergangenen Nacht gegen 23.15 Uhr ist ein 30-jähriger Mann aus Schiffweiler mit seinem Opel Astra auf der L 247 zwischen Fischbach und Holz unterwegs. Nach etwa anderthalb Kilometern Fahrt überquert plötzlich eine Rotte von zehn Wildschweinen die Fahrbahn. Der Mann versucht auszuweichen, kollidiert jedoch mit zwei Tieren. Er verliert die Kontrolle über sein Fahrzeug, stößt gegen einen Baum und bleibt etwa 10 Meter abseits der Straße im Wald liegen. Der Opel fängt im Motorraum Feuer, das von der alarmierten Feuerwehr mit 20 Mann schnell gelöscht werden kann. An dem Fahrzeug entsteht Totalschaden, die beiden Wildschweine verenden. Der Fahrer bleibt bis auf einen riesigen Schreck völlig unverletzt. Die Landstraße wird für etwa eine Stunde voll gesperrt.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/nVdYF